Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Time4Sports-Dienste (Verkäufer AGB)

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („Verkäufer-AGB“) regeln die Nutzung der Website (time4sports.de) und Dienste („Time4Sports-Dienste).

Artikel 1 – Geltungsbereich, Plattform

  1. Mittels der Time4Sport Dienste bietet Time4Sport einen Online Marktplatz ausschließlich in Deutschland an, auf dem uneingeschränkt geschäftsfähige natürliche und juristische Personen und Personengesellschaften individuelle und umfangreiche Trainingsprogramme, Trainingsreisen, Trainingslager, Workshops, Seminare, Tickets und weitere Dienstleistungen und Services („Waren“) anbieten können („Verkäufer“) und auf dem uneingeschränkt geschäftsfähige natürliche und juristische Personen und Personengesellschaften diese Produkte erwerben können („Käufer“). Die Produkte dürfen nicht gegen gesetzliche Bestimmungen oder diese AGB verstoßen.
  2. Für die Geschäftsbeziehungen zwischen Time4Sports und dem Verkäufer gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Registrierung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen eines Verkäufers werden nicht anerkannt.
  3. Time4Sports wird nicht Vertragspartner der ausschließlich zwischen dem Verkäufer und Käufer geschlossenen Verträge.
  4. Mittels der Time4Sport Dienste veröffentliche Waren und sonstige Inhalte von Verkäufern liegen in der ausschließlichen Verantwortung der Verkäufer und stellen nicht die Meinung von Time4Sports dar und werden grundsätzlich nicht von Time4Sports auf ihre Vollständigkeit, Richtigkeit und/oder Rechtsmäßigkeit geprüft.
  5. Time4Sports kann die Nutzung der Time4Sports Dienste oder einzelner Funktionen der Time4Sports Dienste oder deren Umfang an bestimmte Voraussetzungen knüpfen, wie z.B. (aber nicht abschließend) Prüfung der Anmeldedaten, Status des Bewertungsprofils, Erfüllungsverhalten oder von der Vorlage bestimmter Nachweise (z.B. qualifiziertes Führungszeugnis, Trainerlizenz, Erste Hilfe Bescheinigung) abhängig machen.
  6. Time4Sports behält sich das Recht vor, die Anordnung der Verkäufer und seiner Produkte auf seinem Online-Marktplatz zu ändern.
  7. Der Anspruch der Verkäufer auf Nutzung der Time4Sports-Dienste besteht nur im Rahmen des aktuellen Stands der Technik. Leistungen können zeitweise eingeschränkt werden, wenn dies im Hinblick auf Kapazitätsgrenzen, die Sicherheit der Server oder zur Durchführung technischer Maßnahmen erforderlich ist.

Artikel 2 – Anmeldung und Onlineshop des Verkäufers

  1. Die Nutzung der Time4Sports Dienste als Verkäufer setzt die Anmeldung als Verkäufer voraus. Die Anmeldung erfolgt durch die Eröffnung eines Online-Shops unter Zustimmung zu diesen Verkäufer AGB und der Time4Sports Datenschutzerklärung. Mit der Anmeldung kommt zwischen Time4Sports und dem Verkäufer ein Vertrag über die Nutzung der Time4Sports Dienste („Verkäufer-Nutzungsvertrag“) zustande. Ein Anspruch auf Abschluss eines Vertrages besteht nicht.
  2. Die Anmeldung ist nur uneingeschränkt geschäftsfähigen natürlichen und juristischen Personen und Personengesellschaften gestattet.
  3. Die bei der Anmeldung zu tätigenden Angaben sind vollständig und korrekt anzugeben.
  4. Die Anmeldung einer juristischen Person oder Personengesellschaft darf nur von einer vertretungsberechtigten uneingeschränkt geschäftsfähigen Person vorgenommen werden, die namentlich genannt werden muss.
  5. Ändern sich die angegebenen Daten nach der Anmeldung, so ist der Verkäufer verpflichtet, die Angaben in seinem Online-Shop sofort zu ändern.
  6. Der Verkäufer ist verpflichtet, sein Passwort geheim zu halten und seinen Zugang zu dem Online-Shop zu sichern. Der Verkäufer ist verpflichtet Time4Sports umgehend zu informieren, wenn es den Verdacht gibt, dass ein Time4Sports Konto missbraucht wurde.
  7. Ein Time4Sports Online-Shop ist nicht übertragbar.
  8. Time4Sports behält sich das Recht vor, bei unvollständig durchgeführter Anmeldung, bei Nichtnutzung des Online-Shops über einen längeren Zeitraum und/oder bei Missbrauch diesen zu löschen. Der Verkäufer wird rechtzeitig vor Löschung informiert.
  9. Der Anbieter darf keine eigenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und/oder Widerrufsbelehrungen hochladen, da hierzu keine wirksame Verlinkung an der Kasse besteht, es sei denn der Verkäufer vereinbart mit dem Käufer besondere Bedingungen oder legt besondere Bedingungen in seiner Produktbeschreibung fest.

Artikel 3 – Nutzung der Time4Sports Dienste, verbotene Artikel und Inhalte

  1. Die Inhalte, das Profil sowie die angebotenen Waren durch den Verkäufer müssen in einem sportlichen Zusammenhang stehen.
  2. Es ist verboten Artikel, deren Angebot, Verkauf oder Erwerb gegen gesetzliche Bestimmungen, Rechte Dritter oder die guten Sitten verstößt, über Time4Sports anzubieten oder zu verkaufen.
  3. Sofern durch den Verkäufer Bildmaterial (Foto, Video oder ähnliches) hochgeladen werden, müssen diese im Eigentum des Verkäufers stehen oder lizensiert sein und dürfen keine Rechte Dritter verletzen. Für etwaige Rechts-Verstöße haftet der Verkäufer alleine.
  4. Der Verkäufer darf keine Verlinkungen zu anderen Webseiten sowie eigenen Email-Adressen in seinem Online-Shop einbauen.
  5. Werbung für nicht bei Time4Sports angebotene Artikel ist unzulässig.
  6. Time4Sports kann nach ausschließlich eigenem Ermessen Werbung für dritte Parteien auf beliebigen Seiten der Website platzieren, ohne dass hierfür die Zustimmung des Verkäufers erforderlich ist bzw. Ansprüche daraus abgeleitet werden können.
  7. Verkäufer, die Waren und Dienstleistungen Verbrauchern anbieten, sind verpflichtet, diesen die gesetzlich vorgeschriebenen Verbraucherinformationen zu erteilen und sie über das Bestehen oder Nichtbestehen des gesetzlichen Widerrufsrechts zu belehren.
  8. Verkäufer dürfen Adressen, Email-Adressen und sonstige Kontaktdaten oder persönliche Daten, die sie durch die Nutzung der Time4Sports Dienste erlangen, für keine anderen Zwecke nutzen, als die vertragliche und vorvertraglichen.
  9. Verkäufer dürfen keine von Time4Sports oder anderen Verkäufern erstellten Inhalte blockieren, überschreiben oder in sonstiger Weise ändern oder störend in die Time4Sports Dienste eingreifen.

Artikel 4 – Strafmaßnahmen, Sperrung, Kündigung

  1. Time4Sports kann folgende Maßnahmen ergreifen, sofern konkrete Verdachtsmomente dafür vorliegen, dass ein Verkäufer die gesetzlichen Vorschriften, Rechte Dritter, die Verkäufer-AGB und/oder die Time4Sports Grundsätze verletzt oder wenn Time4Sports ein sonstiges berechtigtes Interesse hat:
    • Verwarnung von Verkäufern
    • Einschränkung der Nutzung der Time4Sports Dienste
    • Vorläufige Sperrung der Konten
    • Endgültige Sperrung der Konten
  1. Eine endgültige Sperrung erfolgt im Ermessen von Time4Sports, wenn der Verkäufer
    • wiederholt gegen die Verkäufer-AGB verstößt,
    • falsche Kontaktdaten angegeben hat,
    • andere Verkäufer und/oder Käufer und/oder Time4Sports in erheblichem Maße schädigt.
  1. Verkäufer können den Verkäufer-Nutzungsvertrag nach der Grundlaufzeit von 6 Monaten mit einer Frist von 1 Monat kündigen. Ein Upgrade in einen höheren Tarif ist jederzeit möglich.
  2. Time4Sports kann den Verkäufer- Nutzungsvertrag mit einer Frist von 14 Tagen kündigen. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung und Sperrung bleibt hiervon unberührt.
  3. Sobald ein Verkäufer gesperrt ist oder der Verkäufer-Nutzungsvertrag gekündigt wurde, darf dieser Verkäufer die Time4Sports Dienste auch mit anderen Time4Sports Konten nicht mehr in Anspruch nehmen. Die Sperrung und/oder Kündigung hat keine Auswirkung auf bereits geschlossene Verträge.

Artikel 5 – Gebühren

  1. Für das Anbieten von Waren und für die Nutzung von Zusatzoptionen sowie das Setup der Online-Shops erhebt Time4Sports von dem Verkäufer Gebühren gemäß dem vom Verkäufer im Online-Shop ausgewählten Tarif, sofern zwischen dem Verkäufer und Time4Sports nicht etwas anderes vereinbart ist.
  2. Die einzelnen Gebühren sowie die Provision sind sofort zur Zahlung fällig und können über die von Time4Sports akzeptierten Zahlungsmethoden beglichen werden. Schlägt der Forderungseinzug fehl, so hat der Verkäufer Time4Sports die dafür anfallenden Mehrkosten zu erstatten, soweit er das Fehlschlagen zu vertreten hat.
  3. Es kann vorkommen, dass es mehrere Stunden dauert bis ein Angebot erscheint, wenn anhand von Suchbegriffen oder in den Kategorien nach ihm gesucht wird. Time4Sports kann daher keinen exakten Erscheinungstermin garantieren. Dies hat keinen Einfluss auf die Gebührenberechnung und es findet keine Erstattung bereits gezahlter Gebühren statt.
  4. Time4Sports stellt die angefallenen Gebühren und Provisionen monatlich in Rechnung.
  5. Verkäufer kommen ohne weitere Mahnung nach einem Ablauf von 30 Tagen nach Versand der Rechnung in Verzug.
  6. Verkäufern ist es verboten, die Gebührenstruktur von Time4Sports zu umgehen. Der Verkäufer hat die Pflicht, nach jedem Auftragseingang den Bestellstatus in der Bestellübersicht seines Online-Shops zu aktualisieren. Sofern der Vorgang nach 14 Tagen nicht mit einer Zahlung abgeschlossen ist, wird der Vorgang storniert. Die Provision wird dennoch fällig.
  7. Time4Sports kann die Gebühren und Provisionen jederzeit ändern. Preisänderungen werden den Verkäufern rechtzeitig vor dem Inkrafttreten mitgeteilt.

Artikel 6 – Angebot und Vertragsabschluss

  1. Time4Sports stellt über seinen Warenkorb eine Funktion zur Verfügung, um mittels der Time4Sports Dienste Verträge direkt zwischen Verkäufer und Käufer anzubahnen und abzuschließen.
  2. Stellt der Verkäufer über den Online-Shop Waren ein, so gibt er ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages bezüglich dieses Angebotes ab.
  3. Der Käufer nimmt das Angebot an, in dem er im Warenkorb den Button „Zahlungspflichtig bestellen“ anklickt.

Artikel 7 – Besondere Bedingungen für die Erbringung von Dienstleistungen

  1. Sofern die Dienstleistung (z.B. ein Training) einen Wert von 50,- Euro nicht übersteigt und durch den Käufer abgesagt oder nicht abgenommen wird, wird dem Käufer die Bezahlung nicht rückerstattet, sofern mit dem Verkäufer nicht etwas anderes vereinbart ist.
  2. Sofern die Dienstleistung (z.B. ein Training, ein Camp) einen Wert von 50,-Euro übersteigt gilt folgende Regelung, sofern mit dem Verkäufer nicht etwas anderes vereinbart ist:
    • Bei einer Absage 6 Wochen vor dem Starttermin werden 100% des Kaufpreises rückerstattet
    • Bei einer Absage 3 Wochen vor Starttermin werden 50% des Kaufpreises rückerstattet.
    • Bei einer Absage unter 3 Wochen vor Starttermin wird der Kaufpreis nicht rückerstattet.

Artikel 8 –  Bewertungen

Käufer können Verkäufer nach Abschluss des Vertrages und Erhalt der Ware öffentlich zugänglich bewerten. Die Bewertungen werden von Time4Sports nicht überprüft und können unzutreffend und/oder irreführend sein.

Artikel 9 – Haftung

  1. Time4Sports haftet nach den gesetzlichen Vorschriften nur für grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz von Time4Sports selbst, ihren gesetzlichen Vertretern und Angestellten. Gleiches gilt bei Übernahme von Garantien oder einer sonstigen verschuldensunabhängigen Haftung sowie bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz oder bei einer schuldhaften Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
  2. Eine weitere Haftung von Time4Sports ist ausgeschlossen.
  3. Soweit die Haftung von Time4Sports ausgeschlossen ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung ihrer gesetzlichen Vertreter und Angestellten.

Artikel  10 – Ansprüche Dritter

Der Verkäufer stellt Time4Sports von sämtlichen Ansprüchen frei, die andere Verkäufer, Käufer und/oder sonstige Dritte gegenüber Time4Sports geltend machen wegen Verletzung ihrer Rechte durch von dem Verkäufer mittels der Time4Sports Dienste eingestellten Waren oder sonstigen Inhalte oder wegen dessen sonstiger Nutzung der Time4Sports Dienste. Der Verkäufer übernimmt, sofern er die Rechtsverletzung zu vertreten hat, hierbei die Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung von Time4Sports einschließlich sämtlicher Gerichts- und Anwaltskosten in gesetzlicher Höhe. Der Verkäufer hat Time4Sports unverzüglich über die Inanspruchnahme anderer Verkäufer, Käufer und/oder sonstiger Dritter zu informieren und alle Informationen zu Verfügung zu stellen, die für die Rechtsverteidigung notwendig sind. 

Artikel 11 – Hinweise zum Datenschutz

  1. Time4Sports erhebt im Rahmen der Geschäftsabwicklung Daten des Verkäufers. Time4Sports beachtet dabei die maßgeblichen datenschutzrechtlichen Vorschriften, insbesondere das Bundesdatenschutzgesetz. Ohne Einwilligung des Verkäufers wird Time4Sports Bestands- und Nutzungsdaten des Verkäufers nur erheben, verarbeiten oder nutzen, sowie dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung von Time4Sports Diensten erforderlich ist.
  2. Ohne die ausdrückliche Einwilligung des Verkäufers wird Time4Sports Daten des Verkäufers nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzen.
  3. Die Darstellung von Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung der personenbezogenen Daten in seiner jeweils gültigen Fassung enthält die Datenschutzerklärung von Time4Sports.

Artikel  12 – Änderung der AGB

Time4Sports kann dem Verkäufer jederzeit eine Änderung seiner Verkäufer-AGB vorschlagen. Änderungen dieser Verkäufer-AGB werden dem Verkäufer spätestens 30 Tage vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt ihres Wirksamwerdens in Textform (z. B. per Email) angeboten. Die Zustimmung durch den Verkäufer gilt als erteilt, wenn die Ablehnung nicht vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderungen gegenüber Time4Sports in Textform angezeigt wird.

Für den Fall, dass der Verkäufer die Änderungen der Verkäufer-AGB nicht akzeptiert, kann Time4Sports das Nutzungsverhältnis kündigen. Die geänderten Verkäufer-AGB werden zusätzlich auf der Time4Sports-Website veröffentlicht.

Artikel  13 – Schlussbestimmungen

  1. Sämtliche Erklärungen im Rahmen des mit Time4Sports abgeschlossenen Verkäufer-Nutzungsvertrages müssen schriftlich übermittelt werden, wobei die Übermittlung mittels Email ausreichend ist.
  2. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages teilweise unwirksam sein oder werden, wird hierdurch die Rechtswirksamkeit des gesamten Vertrages im Übrigen nicht berührt. Die Vertragsparteien sind an dieser Stelle verpflichtet, anstatt der unwirksamen Regelung eine Regelung zu vereinbaren, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Regelung in zulässiger Weise am nächsten kommt.
  3. Gerichtsstand für die Vertragsparteien ist Essen. Es gilt deutsches Recht. Die Anwendung von UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen.
  4. Time4Sports ist weder bereit noch verpflichtet an Streitbeilegungsverfahren einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

 

Stand: 19. September 2020

Menü