Time4Sports Leistungsrechner

Wieviel Leistung brauchst du, um deinen Lieblingsberg hochzufahren?

Welche Leistung ist erforderlich, um deinen Lieblingsberg hochzufahren?

Leistungsmesser oder “Watt-Pedale” gewinnen im Radsport zunehmend an Bedeutung und sind immer ├Âfter Bestandteil der Ausr├╝stung und des Trainings. Aber passt die angezeigte Leistung eigentlich zur Physik? Nicht selten gibt es Kalibrierungs-Probleme und die Leistungswerte spielen verr├╝ckt.

Mit unserem Leistungsrechner hast du die M├Âglichkeit nachzurechnen, ob deine Werte in etwa passen. Nimm einfach deinen Lieblingsberg, den du schon zig mal gefahren bist, und schau das n├Ąchste Mal auf das Steigungsschild am Stra├čenrand. Dann schau auf deinen Tacho oder deine Sportuhr und sieh nach wie schnell du f├Ąhrst. Dein Gewicht und das Gewicht deines Rads solltest du in etwa kennen (Klamotten und Trinkflasche nicht vergessen). Diese Werte gen├╝gen, um die ben├Âtigte Leistung zu berechnen.

Und was ist mit dem Luftwiderstand?

Bis zu einer Geschwindigkeit von etwa 16 km/h (4,5┬ám/s) ist ┬áder Rollwiderstand deutlich gr├Â├čer als der Luftwiderstand (siehe Grafik). Da es hier um eine vereinfachte Leistungsberechnung bei Bergauffahrten geht, bei denen nur wenige Athleten deutlich schneller als 16 km/h fahren k├Ânnen, wird der Luftwiderstand vernachl├Ąssigt.

Damit einher gehen folglich auch Parameter wie Temperatur, Luftdichte, Windgeschwindigkeit, projizierte Fl├Ąche des Fahrers, cw-Wert, H├Âhe des Meeresspiegels etc., da sie in dieser Betrachtung nur einen geringen Einfluss auf das Berechnungsergebnis haben. Gleiches gilt f├╝r mechanische Reibungsverluste im Kettenantrieb.

Quelle: LEIFIPhysik

Das k├Ânnte dir auch gefallen:

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.

Bitte f├╝llen Sie dieses Feld aus.
Bitte f├╝llen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine g├╝ltige E-Mail-Adresse ein.

Men├╝