Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

Artikel 1 – Geltungsbereich

  1. Time4Sports ist einen Onlineportal, auf dem Produkte und Dienstleistungen rund um den Sport (nachfolgend „Produkte“) zum Verkauf angeboten werden.
  2. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen, gelten für alle Verträge über Lieferungen von Produkten, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Käufer“) über die im Onlineportal von Time4Sports dargestellten Produkte abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Käufers widersprochen, es sei denn es ist etwas anderes vereinbart.
  3. Für Verträge über die Lieferung von Gutscheinen gelten diese AGB entsprechend, sofern nicht ausdrücklich etwas Abweichendes geregelt ist.
  4. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.
  5. Gegenstand des Vertrages kann – je nach Produktbeschreibung – sowohl der Bezug von Produkten im Wege einer Einmallieferung, als auch der Bezug von Produkten im Wege einer dauerhaften Lieferung (nachfolgend „Abonnementvertrag“) sein. Beim Abonnementvertrag verpflichtet sich Time4Sports dem Käufer die vertraglich geschuldeten Produkte für die Dauer der vereinbarten Vertragslaufzeit in den vertraglich geschuldeten Zeitinterwallen zu liefern.

Artikel 2 – Anmeldung und Käufer-Konto

  1. Die Nutzung der Time4Sports Dienste als Käufer setzt nicht zwingend eine Anmeldung voraus. Wird ein Abonnementvertrag vom Käufer abgeschlossen, muss eine Anmeldung des Käufers erfolgen. Zudem wird ein Käufer- bzw. Kundenkonto bei Time4Sports angelegt.
  2. In beiden unter Ziff. 1 genannten Fällen gelten diese AGB.
  3. Mit dem Kauf eines Produkts kommt zwischen Time4Sports und dem Käufer ein Vertrag über die Nutzung der Time4Sports Dienste („Käufer-Nutzungsvertrag“) zustande. Ein Anspruch auf Abschluss eines Vertrages besteht nicht.
  4. Die Nutzung ist nur uneingeschränkt geschäftsfähigen natürlichen und juristischen Personen und Personengesellschaften gestattet.
  5. Die bei der Nutzung und Anmeldung zu tätigenden Angaben sind vollständig und korrekt anzugeben.
  6. Die Nutzung einer juristischen Person oder Personengesellschaft darf nur von einer vertretungsberechtigten uneingeschränkt geschäftsfähigen Person vorgenommen werden, die namentlich genannt werden muss.
  7. Ändern sich die angegebenen Daten nach der Anmeldung, ist der Käufer verpflichtet, die Angaben in seinem Konto sofort zu ändern.
  8. Time4Sports behält sich das Recht vor, bei unvollständig durchgeführter Anmeldung bei Nichtnutzung des Käufer Kontos und/oder bei Missbrauch dieses zu löschen. Der Käufer wird rechtzeitig vor der Löschung informiert.
  9. Beide Parteien können den Käufer-Nutzungsvertrag mit einer Frist von 14 Tagen kündigen. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung und Löschung bleibt hiervon unberührt.

Artikel 3 – Vertragsschluss

  1. Die im Onlineportal von Time4Sports enthaltenen Produktbeschreibungen stellen ein verbindliches Angebot dar.
  2. Der Kunde kann das Angebot über das in dem Onlineportal von Time4Sports integrierte Online-Bestellformular annehmen. Dabei nimmt der Kunde, nachdem er die ausgewählten Produkte in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestell- und Bezahlprozess durchlaufen hat, das Angebot durch Klicken des den zahlungspflichtigen Bestellvorgang abschließenden Buttons an.
  3. Sofern der Vorgang durch den Kunden abgebrochen wird, wird er entsprechend storniert.
  4. Vor verbindlicher Annahme des Angebotes über das Online-Bestellformular von Time4Sports kann der Kunde mögliche Eingabefehler durch aufmerksames Lesen der auf dem Bildschirm dargestellten Informationen erkennen. Seine Eingaben kann der Kunde im Rahmen des elektronischen Bestellprozesses so lange korrigieren, bis er den Bestellvorgang abschließenden Button anklickt.
  5. Für den Vertragsabschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.
  6. Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per Email und automatisierter Bestellabwicklung über das Onlineportal statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene Email-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die von Time4Sports versandten Emails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle von Time4Sports oder von mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten Emails zugestellt werden können.

Artikel 4 – Widerrufsrecht

  1. Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu.
  2. Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung auf der Time4Sports Website.
  3. Gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB besteht ein Widerrufsrecht nicht, sofern nichts anderes vereinbart ist, bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen (z.B. Sporttrainings), wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht. Danach ist ein Widerrufsrecht auch bei Verträgen ausgeschlossen, die den Verkauf von Tickets für termingebundene Freizeitveranstaltungen zum Gegenstand haben.

Artikel 5 – Preise und Zahlungsbedingungen

  1. Sofern sich aus der Produktbeschreibung nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Gesamtpreise einschließlich der Umsatzsteuer. Für den Fall, dass zusätzlich Liefer- und Versandkosten anfallen, werden diese bei der jeweiligen Produktbeschreibung gesondert ausgewiesen.
  2. Die Zahlungsmöglichkeiten werden dem Kunden an der Kasse mitgeteilt.
  3. Bei Auswahl der Zahlungsart PayPal, wird der Rechnungsbetrag durch Klicken des den zahlungspflichtigen Bestellvorgang abschließenden Buttons fällig. Die Zahlungsabwicklung erfolgt über den Zahlungsdienstleister PayPal.
  4. Bei Auswahl der Zahlungsart SEPA-Lastschrift ist der Rechnungsbetrag ist der Rechnungsbetrag durch Klicken des den zahlungspflichtigen Bestellvorgang abschließenden Buttons fällig. Der Einzug der Lastschrift erfolgt nach Erteilung des SEPA-Lastschriftmandats unverzüglich. Wird die Lastschrift mangels ausreichender Kontodeckung oder aufgrund der Angabe einer falschen Bankverbindung nicht eingelöst oder widerspricht der Kunde der Abbuchung, obwohl er hierzu nicht berechtigt ist, hat der Kunde die durch die Rückbuchung des jeweiligen Kreditinstituts entstehenden Gebühren zu tragen, wenn er dies zu vertreten hat.
  5. Bei Auswahl der Zahlungsart Überweisung ist der Rechnungsbetrag durch Klicken des den zahlungspflichtigen Bestellvorgang abschließenden Buttons fällig.
  6. Bei Auswahl der Zahlungsart Kreditkarte ist der Rechnungsbetrag durch Klicken des den zahlungspflichtigen Bestellvorgang abschließenden Buttons fällig. Die Zahlungsabwicklung erfolgt über den Zahlungsdienstleister Stripe.

Artikel 6 – Gutscheine und Rabatte

  1. Gutscheine, die z.B. im Rahmen von Rabatt- oder Werbeaktionen mit einer bestimmten Gültigkeitsdauer ausgegeben werden und die vom Kunden nicht käuflich erworben werden, können nur im Online-Shop und nur im angegebenen Zeitraum eingelöst werden.
  2. Einzelne Produkte können von der Gutscheinen ausgeschlossen werden, sofern sich die entsprechende Einschränkung aus dem Inhalt des Aktionsgutscheines ergibt.
  3. Gutscheine können vor Abschluss des Bestellvorgangs im Warenkorb eingelöst werden. Eine nachträgliche Verrechnung ist nicht möglich.
  4. Pro Bestellung kann nur ein Gutschein eingelöst werden.
  5. Der Produktewert muss mindestens dem Betrag des Gutscheines entsprechen. Etwaiges Restguthaben wird nicht erstattet.
  6. Reicht der Wert des Gutscheins zur Deckung der Bestellung nicht aus, kann zur Begleichung des Differenzbetrages eine der übrigen vom Verkäufer angebotenen Zahlungsarten gewählt werden.
  7. Das Guthaben eines Gutscheines wird weder in Bargeld ausgezahlt noch verzinst.
  8. Der Gutschein wird nicht erstattet, wenn der Kunde die mit dem Gutschein ganz oder teilweise bezahlte Produkte im Rahmen seines gesetzlichen Widerrufsrechts zurückgibt.
  9. Gutscheine sind nicht übertragbar.
  10. Sofern dem Kunden bestimmte Rabatte gewährt werden, gilt das Vorgesagte entsprechend.

Artikel 7 – Liefer- und Versandbedingungen

  1. Die Lieferung der Produkte erfolgt auf dem Versandwege an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift, sofern nicht etwas anderes vereinbart ist. Sofern die Lieferung der Produkte in Form von Dienstleistungen erbracht wird, erfolgt diese am im Bestellvorgang vereinbarten Ort und zur vereinbarten Zeit, sofern mit dem Verkäufer nicht etwas anderes vereinbart ist.
  2. Scheitert die Zustellung aus Gründen, die der Kunde zu vertreten hat, trägt der Kunde die dem Verkäufer hieraus entstandenen angemessenen Kosten. Dies gilt im Hinblick auf die Kosten für die Hinsendung nicht, wenn der Kunde sein Widerrufsrecht wirksam ausgeübt hat. Für die Rücksendekosten gilt bei wirksamer Ausübung des Widerrufsrechts durch den Kunden die in der Widerrufsbelehrung hierzu getroffene Regelung.
  3. Downloadbare Produkte  werden dem Kunden per Email mit einem Link-Verweis überlassen.

Artikel 8 – Vertragsdauer und Vertragsbeendigung bei Abonnentenverträgen

  1. Abonnentenverträge werden unbefristet abgeschlossen und können vom Kunden jederzeit mit einer Kündigungsfrist von 14 Tagen gekündigt werden, sofern nicht etwas anderes vereinbart ist.
  2. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn Tatsachen vorliegen, aufgrund derer dem Kündigenden unter Berücksichtigung der Umstände des Einzelfalles und unter Abwägung der Interessen beider Vertragspartner die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zum Ablauf der Kündigungsfrist oder bis zu der vereinbarten Beendigung des Vertragsverhältnisses nicht zugemutet werden kann.
  3. Kündigungen haben schriftlich oder in Textform (z.B. per Email) zu erfolgen.
  4. Befristete Abonnentenverträge sind nicht kündbar, sofern mit nicht etwas anderes vereinbart ist.

Artikel 9 – Eigentumsvorbehalt

Tritt Time4Sports in Vorleistung, behält sich Time4Sports bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises das Eigentum an den gelieferten Produkten vor.

Artikel 10 – Mängelhaftung

Sind die Produkte mangelhaft, gelten die gesetzlichen Vorschriften zur Mängelhaftung.

Artikel 11 – Besondere Bedingungen für Dienstleistungen

  1. Sofern die Dienstleistung (z.B. ein Sporttraining) einen Wert von 50,- Euro nicht übersteigt und durch den Käufer abgesagt oder nicht abgenommen wird, wird dem Käufer die Bezahlung nicht rückerstattet, sofern mit dem Verkäufer nicht etwas anderes vereinbart ist.
  2. Sofern die Dienstleistung (z.B. ein Training, ein Camp) einen Wert von 50,- Euro übersteigt gilt folgende Regelung, sofern nicht etwas anderes vereinbart ist:
    • Bei einer Absage 6 Wochen vor dem Starttermin werden 100% des Kaufpreises rückerstattet.
    • Bei einer Absage 3 Wochen vor Starttermin werden 50% des Kaufpreises rückerstattet.
    • Bei einer Absage unter 3 Wochen vor Starttermin wird der Kaufpreis nicht rückerstattet.

Artikel 12 – Haftungsbeschränkung

  1. Time4Sports haftet nach den gesetzlichen Vorschriften für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit von Time4Sports, seinen gesetzlichen Vertretern, leitenden Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen. Gleiches gilt bei der Übernahme von Garantien oder einer sonstigen verschuldensunabhängigen Haftung sowie Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz oder bei einer schuldhaften Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
  2. Eine weitere Haftung von Time4Sports ist ausgeschlossen.
  3. Soweit die Haftung von Time4Sports ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch zugunsten der persönlichen Haftung ihrer gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten und einfachen Erfüllungsgehilfen.

Artikel 13 – Bewertungen

  1. Käufer können Time4Sports nach Abschluss des Vertrages und Erhalt der Produkte öffentlich zugänglich bewerten.
  2. Käufer sind verpflichtet ausschließlich wahrheitsgemäße Bewertungen zu machen. Die Bewertungen müssen sachlich und nicht diffamierend sein und dürfen nicht gegen gesetzliche Vorschriften und die guten Sitten verstoßen.

Artikel 14 – Hinweise zum Datenschutz

  1. Time4Sports erhebt im Rahmen der Geschäftsabwicklung Daten des Käufers. Time4Sports beachtet dabei die maßgeblichen datenschutzrechtlichen Vorschriften, insbesondere das Bundesdatenschutzgesetz. Ohne Einwilligung des Käufers wird Time4Sports Bestands- und Nutzungsdaten des Käufers nur erheben, verarbeiten oder nutzen, sowie dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung von Time4Sports Diensten erforderlich ist.
  2. Ohne die ausdrückliche Einwilligung des Käufers wird Time4Sports Daten des Käufers nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzen.
  3. Die Darstellung von Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung der personenbezogenen Daten in seiner jeweils gültigen Fassung enthält die Datenschutzerklärung von Time4Sports.

Artikel 15 – Schlussbestimmungen

  1. Bezüglich sämtlicher Rechtsbeziehungen zwischen den Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen. Für Verbraucher mit Wohnsitz in der EU finden zusätzlich die zwingenden Bestimmungen des Verbraucherschutzrechts des Mitgliedstaates Anwendung, in dem der Verbraucher seinen Wohnsitz hat, sofern diese vorteilhafter für den Verbraucher sind als die Bestimmungen des deutschen Rechts.
  2. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise nichtig oder unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle von nicht einbezogenen oder unwirksamen Bestimmungen dieser AGB tritt das Gesetzesrecht. Sofern solches Gesetzesrecht im jeweiligen Fall nicht zur Verfügung steht (Regelungslücke) oder zu einem untragbaren Ergebnis führen würde, werden die Parteien in Verhandlungen darüber eintreten, anstelle der nicht einbezogenen oder unwirksamen Bestimmung eine wirksame Regelung zu treffen, die ihr wirtschaftlich möglichst nahekommt.
  3. Time4Sports ist weder zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle verpflichtet noch bereit.

 

Stand: 01. Juli 2024

Whatsapp Icon